Wir benutzen Cookies und Analysesoftware, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten und sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies. Mehr zu Datenschutz & Cookies.
Pressemitteilungen

Fünf Sterne für den Anleihenfonds ESPERIA FUNDS SICAV: C-QUADRAT Euro Investments Plus I

Wien/London, 9. Januar 2017.  Der von C-QUADRAT UK gemanagte ESPERIA FUNDS SICAV: C-QUADRAT Euro Investments Plus I (ISIN LU0551316432) lag mit seiner Anlagestrategie in den vergangenen Monaten richtig. Jetzt wurde der Fonds von Morningstar mit 5 Sternen geratet. Und auch im aktuellen Bloomberg-Vergleich liegt er im besten Quartil der Vergleichsgruppe. Seit Auflage, am 10. Oktober 2011, erzielte der Fonds eine Performance von 6,98 Prozent p.a. bzw. 42,45 Prozent insgesamt (Stand: 6. Januar 2017).

„Für unsere Anleger stehen Kapitalerhalt und mittel- bis langfristiges Wachstum im Vordergrund. Wir versuchen diesem Anspruch gerecht zu werden und freuen uns, wenn unser Erfolg auch von einer renommierten Ratingagentur anerkannt wird“, sagt Matteo Pusineri, CIO und Gründungsmitglied C-QUADRAT Asset Management (UK) LLP.

Der Investmentfonds, der vom C-QUADRAT Team in London gemanagt wird,  investiert in die weltweiten Rentenmärkte, mit einem Schwerpunkt auf Liquidität und Kapitalerhalt. Insbesondere wird dort investiert, wo das beste Risiko-Ertrags-Verhältnis für die Anleger erwartet wird.

Die Outperformance des Fonds gegenüber vergleichbaren Produkten erklärt das Fondsmanagement in London vor allem mit der richtigen Einschätzung der Zinsentwicklung. „Wir haben im Sommer aufgrund des Marktumfeldes die Zinssensitivität des Portfolios dramatisch gesenkt. Die Konsequenz war, dass unsere Anleger in Folge vom Zinsanstieg profitieren konnten“, sagt Pusineri. Zudem konnte der Fonds die Preisrally der Rohstoffe nutzen, da er sowohl in Anleihen von Energieproduzenten als auch im Minensektor investiert war.  

Für 2017 erwarten die Fondsmanager ausgewogenere Anleihenmärkte, nachdem die Zinsen seit der US-Wahl wieder steigen. Der Ausblick auf niedrigere Steuern in den USA, einer möglichen Deregulierung sowie Investitionen in Infrastruktur könnten Investitionen in die Aktienmärkte zwar wieder attraktiver werden lassen, aber „Aus unserer Sicht stehen wir vor keinen unmittelbaren Umbrüchen. Auch wenn die Märkte bereits auf die Ankündigungen reagieren, dürfte es Jahre dauern bis eine neue US-Administration tatsächlich signifikante Änderungen implementiert“, so Pusineri.

C-QUADRAT ist ein international tätiger Asset Manager, der für seine Anleger kontinuierlich, flexibel und nachhaltig Wachstum erzielen möchte. Um dieses Ziel zu erreichen, setzen die Fondsmanager in Wien und London sowohl auf quantitative als auch auf diskretionäre Absolute und Total Return Strategien. Institutionelle Investoren und Privatanleger vertrauen seit vielen Jahren auf die Expertise von C-QUADRAT. Gegründet 1991 in Wien, notiert das Unternehmen seit 2006 an der Frankfurter und seit Mai 2008 an der Wiener Wertpapierbörse. Heute ist C-QUADRAT mit Büros in Wien, London, Frankfurt, Genf und Jerewan vertreten und in mehr als 20 Ländern Europas und Asiens aktiv.

Grundlage für den Kauf von Investmentanteilen sind die jeweils gültigen Verkaufsprospekte, der Jahresbericht und, falls älter als acht Monate, der Halbjahresbericht. Die Kundeninformationsdokumente („KID", „KIID") und die veröffentlichten Verkaufsprospekte (inklusive Fondsbestimmungen) für den genannten Fonds in ihrer aktuellen Fassung stehen dem Interessenten auf Englisch und Italienisch bzw. Deutsch im Internet unter www.duemmeinternational.com sowie bei der Zahlstelle in Österreich (Raiffeisen Bank International AG, Am Stadtpark 9, 1030 Wien) und in Deutschland (BNP Paribas Securities Services S.C.A, Zweigniederlassung Frankfurt am Main, Europa-Allee 12, 60327 Frankfurt) kostenlos zur Verfügung. Performanceergebnisse der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Kurse können sowohl steigen als auch fallen. Ausgabe- und Rücknahmespesen sind in der Berechnung der Performanceergebnisse nicht berücksichtigt. Die Performance wurde unter Anwendung der OeKB/BVI-Methode berechnet. Bei einem Anlagebetrag von 1.000,- EUR ist vom Anleger ein Ausgabeaufschlag iHv max. 30,- EUR zu bezahlen, welcher die Wertentwicklung seiner Anlage entsprechend mindert. Ev. anfallende Depotkosten mindern den Ertrag des Anlegers zusätzlich. Berechnungsquelle: Cyberfinancials Datenkommunikaton GmbH.


Rückfragehinweis:
Mag. Andreas Wimmer
Vorstand
Schottenfeldgasse 20
A-1070 Wien
Tel.: +43 1 515 66 316
E-Mail: a.wimmer@investmentfonds.at
www.c-quadrat.com