Wir benutzen Cookies und Analysesoftware, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten und sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies. Mehr zu Datenschutz & Cookies.

Corporate Social Responsibility

Corporate Social Responsibility bedeutet für uns, Verantwortung in unserer Tätigkeit als Asset Management Gesellschaft gegenüber unseren Kunden, Partnern und Mitarbeitern zu übernehmen.

2011 wird die C-QUADRAT Asset Management GmbH vormals Absolute Portfolio Management GmbH dafür von der amerikanischen Non-Profit Investmentgesellschaft ImpactAssets (www.impactassets.org) in die führenden Top 50 Impact Investmentfirmen aufgenommen. ImpactAssets 50 ist eine weltweite Datenbank, die lediglich 50 führende Investmentgesellschaften aufnimmt. Ausschlaggebend für die Auswahl ist nicht nur die finanzielle Rendite der Investmentprodukte, sondern auch ihre soziale Wirkung bzw. ihre Auswirkung auf die Umwelt. C-QUADRAT Asset Management überzeugte sowohl auf Portfolio-Ebene mit seinem sozialen Engagement als auch auf Firmen-Ebene mit gelebter Corporate Social Responsibility.

C-QUADRAT Asset Management zählt zu den Erstunterzeichnern der UN PRI in Österreich. Die 2006 von der UNO eingeführten sechs „Principles for Responsible Investment" (UN PRI) sind Grundsätze für verantwortungsbewusstes Investieren. Mit ihnen verpflichten sich Investoren und Asset Manager zur Einhaltung finanzmarktrelevanter Umwelt-, Sozial- und Governancekriterien (ESG-Richtlinien) in ihren Investmentaktivitäten.

Es ist C-QUADRAT Asset Management ein Anliegen, neben speziellen Absolute Return-Produkten auch Finanzprodukte zu entwickeln, die insbesondere benachteiligten Bevölkerungsschichten selbsttragende, wirtschaftliche Entwicklungen ermöglichen. Noch im Gründungsjahr 2006 wurde der erste Mikrofinanzfonds, Vision Microfinance (www.visionmicrofinance.com), lanciert, der Kredite an Mikrofinanzinstitute vergibt, die wiederum Mikrokredite an Kleinstunternehmer vergeben.

Mittlerweile ebnet Vision Microfinance seit sechs Jahren Menschen in Entwicklungsländern den Weg aus der Armutsfalle. Zwei Mikrofinanzfonds vergaben bis dato über 597 Mio. USD an 217 verschiedene MFIs in 39 Ländern in Form von 561 Darlehen. Diese sinnvolle und nachhaltige Hilfe zur Selbsthilfe ermöglicht Familien den Zugang zu Nahrung, zu medizinischer Versorgung und zur Schulbildung ihrer Kinder. Dank unserer Investoren konnte Vision Microfinance bereits einer Mio. Menschen eine Zukunft mit Perspektiven ermöglichen.