Wir benutzen Cookies und Analysesoftware, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten und sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies. Mehr zu Datenschutz & Cookies.
Pressemitteilungen

C-QUADRAT: ARTS Asset Management mit zwei Fonds bei den Lipper Fund Awards 2017 ausgezeichnet

  • C-QUADRAT ARTS Total Return Bond bester Fonds in Vergleichsgruppe in Deutschland über 10 Jahre
  • C-QUADRAT ARTS Total Return Balanced bester Fonds der Vergleichsgruppe in Europa über 10 Jahre


Wien/Frankfurt, 4. April 2017. Bei den Lipper Fund Awards 2017 haben zwei von der ARTS Asset Management GmbH, einem Unternehmen der C-QUADRAT Gruppe, gemanagte Fonds erste Plätze belegt. Der C-QUADRAT ARTS Total Return Bond (ISIN AT0000634720) und der C-QUADRAT ARTS Total Return Balanced (ISIN AT0000634704) wurden als beste Fonds über 10 Jahre in der jeweiligen Vergleichsgruppe prämiert. Die Lipper Fund Awards wurden Ende März von Thomson Reuters vergeben. Bereits bei den €uroFund Awards im Februar wurden ARTS Fonds mit fünf 1. Plätzen ausgezeichnet.
Das Erfolgsrezept aller ARTS Fonds ist das von Fondsmanager Leo Willert, Head of Trading von ARTS Asset Management, entwickelte technische Handelssystem. Dieses trifft Anlageentscheidungen allein aufgrund komplexer mathematischer Regeln und damit unabhängig von menschlichen Emotionen. Oberstes Ziel ist es, mögliche Verluste zu reduzieren und Gewinne laufen zu lassen. „Buy-and-hold-Strategien funktionieren nicht mehr. Es gibt praktisch keinen Aktienindex, der zu irgendeinem Zeitpunkt nicht schon rund 50 Prozent an Wert verloren hat. Allein der breitgestreute Weltaktienindex MSCI World ist seit dem Jahr 2000 bereits zwei Mal um mehr als die Hälfte eingebrochen“, erläutert Leo Willert.

Für nervöse Zeiten an den Anleihemärkten gut gerüstet

Auch in Zeiten großer Nervosität an den Anleihemärkten besticht der C-QUADRAT ARTS Total Return Bond durch seinen hohen Grad an Flexibilität. Er hat keinerlei Einschränkungen bezüglich Laufzeiten, Regionen oder auch Währungen. Dem Fonds steht dadurch das gesamte handelbare Anleiheuniversum zur Verfügung. Hierzu gehören beispielsweise Staats- und Unternehmensanleihen, High-Yield-, Emerging Markets- sowie Inflation-Linked-Bonds. Bei der Auswahl der jeweiligen Zielfonds werden nur jene selektiert, die die stärksten Trend-Signale bzw. die größte Chance auf künftige Kursgewinne aufweisen. Über einen Zeitraum von 10 Jahren hat der C QUADRAT ARTS Total Return Bond mit einer Wertentwicklung von 78,19 Prozent bzw. 5,94 Prozent p.a. überzeugt. Die Wertentwicklung auf 5 Jahre liegt bei 30,68 Prozent und entspricht damit 5,49 Prozent p.a. (Stand: 31.3.2017)*

Je stabiler der Trend, desto höher die Aktienquote

Auch der Mischfonds C-QUADRAT ARTS Total Return Balanced zeichnet sich durch seine Flexibilität und langfristige Performance aus. Er kann bis zu 50 Prozent in Aktienfonds investieren. Je stabiler ein Trend auf dem Aktienmarkt ist, desto höher ist die Aktienquote im Fonds. Ein wesentlicher Vorteil des Handelssystems ist, dass es möglichst flexibel auf die tatsächlichen Bewegungen der Märkte reagiert und daher bei fallenden Aktienmärkten versucht, rechtzeitig auszusteigen, um größere Rückschläge zu vermeiden. Dabei kann die Aktienquote bis auf null reduziert werden. Die Performance des C-QUADRAT ARTS Total Return Balanced kann sich sehen lassen: Über einen Zeitraum von 10 Jahren beträgt die Performance 49,17 Prozent bzw. 4,08 Prozent p.a. Auf Sicht von 5 Jahren erreichte der Fonds ein Plus von 23,34 Prozent, was einer Wertentwicklung von 4,28 Prozent p.a. entspricht (Stand: 31.3.2017).* Leo Willert: „Mit unserem Trendfolgemodell und aktivem Risikomanagement, also dem disziplinierten Ein- und Ausstieg, können die hohen Rückschläge von Buy-and-hold-Strategien minimiert werden. Es freut mich daher, dass auch unabhängige Adressen wie Lipper feststellen, dass unsere Fonds im Langzeitvergleich an vorderster Stelle stehen.“

Thomas Rieß, C-QUADRAT Gründungs- und Vorstandsmitglied, sagt: „ARTS Asset Management kann dank seines innovativen Handelssystems zum wiederholten Mal renommierte Awards mit nach Hause nehmen. Herzliche Gratulation an das gesamte Team. Auch unsere Anleger dürften sich über die erneute Spitzenposition der Fonds im Langfristvergleich freuen.“

C-QUADRAT ist ein international tätiger Asset Manager, der für seine Anleger kontinuierlich, flexibel und nachhaltig Wachstum erzielen möchte. Um dieses Ziel zu erreichen, setzen die Fondsmanager in Wien und London sowohl auf quantitative als auch auf diskretionäre Absolute und Total Return Strategien. Institutionelle Investoren und Privatanleger vertrauen seit vielen Jahren auf die Expertise von C-QUADRAT. Gegründet 1991 in Wien, notiert das Unternehmen seit 2006 an der Frankfurter und seit Mai 2008 an der Wiener Wertpapierbörse. Heute ist C-QUADRAT mit Büros in Wien, London, Frankfurt, Genf und Jerewan vertreten und in mehr als 20 Ländern Europas und Asiens aktiv.

ARTS Asset Management GmbH ist ein österreichisches Finanzdienstleistungsunternehmen, das sich auf die Entwicklung technischer, quantitativer Handelssysteme spezialisiert hat. Komplexe mathematische Regelwerke bilden die Grundlage für ein aktives Fondsmanagement, bei dem alle Anlageentscheidungen unabhängig von menschlichen Emotionen getroffen werden.

Diese Marketingmitteilung dient ausschließlich unverbindlichen Informationszwecken und stellt kein Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Fondsanteilen dar, noch ist sie als Aufforderung anzusehen, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über eine Wertpapierdienstleistung oder Nebenleistung abzugeben. Dieses Dokument kann eine Beratung durch Ihren persönlichen Anlageberater nicht ersetzen. Grundlage für den Kauf von Investmentanteilen sind die jeweils gültigen Verkaufsprospekte, der Jahresbericht und, falls älter als acht Monate, der Halbjahresbericht. Die wesentliche Information für den Anleger  („KID", „KIID") und der veröffentlichte Verkaufsprospekt stehen dem Interessenten auf Deutsch in ihrer aktuellen Fassung bei der jeweiligen Kapitalanlagegesellschaft, kostenlos zur Verfügung.

*Berechnungsquelle: Cyberfinancials Datenkommunikation GmbH. Performanceergebnisse der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Kurse können sowohl steigen als auch fallen. Die Performance wurde unter Anwendung der OeKB/BVI-Methode berechnet. Ausgabe- und Rücknahmespesen sind in der Berechnung der Performanceergebnisse nicht berücksichtigt. Bei einem Anlagebetrag von EUR 1.000,– ist vom Anleger ein Ausgabeaufschlag iHv max. EUR 50,– zu bezahlen, welcher die Wertentwicklung seiner Anlage entsprechend mindert. Eventuell anfallende Depotkosten mindern den Ertrag des Anlegers zusätzlich.


Rückfragehinweis:
Mag. Andreas Wimmer
Vorstand
Schottenfeldgasse 20
A-1070 Wien
Tel.: +43 1 515 66 316
E-Mail: a.wimmer@investmentfonds.at
www.c-quadrat.com